Ambulante Operationen mit Anästhesie
(Operationsraum mit Aufwachraum nach neuesten Qualitäts-Richtlinien)

ESWL-Behandlung von Nieren- und Harnleitersteinen:

Die ambluante Durchführung der Extrakorporalen Stosswellen Lithotripsie (ESWL) zur Behandlung von Nieren- und Harnleitersteinen ist bei uns möglich, natürlich immer in Beisein unseres Narkosearztes.
Die ESWL beruht auf der Bündelung von Schallwellen, welche am Schnittpunkt, d.h. nur an der Stelle ihrer größten Dichte, Energien freisetzt. Diese Energien führen an Grenzflächen von Körpern unterschiedlicher Dichte (hier: Stein-Körpergewebe) zur Zerstörung der Steinstruktur (Desintegration).
Der Abgang des zertrümmerten Steinmaterials (im Idealfall in der Größe von Sandkörnern) über den Harntrakt erfolgt mit der Strömung des Urins, dabei sind Nierenkoliken in seltenen Fällen möglich. Bei der ambulanten Behandlung wird von unserer Praxis die ständige Erreichbarkeit für die folgenden 24 Stunden sichergestellt.
Nach bequemer Lagerung auf einer Liege wird der Stein mit Ultraschall fokussiert und die Verabreichung der Stosswellen erfolgt, wobei bis zu 4000 Stosswellen pro Sitzung abgegeben werden. Dies dauert ca. 30 Minuten, ohne Vor- und Nachbereitungszeit. Unsere Patienten werden anschliessend für 2 Stunden überwacht.


Einen Aufklärungsbogen über diese Behandlugn finden Sie hier:
Patientenaufklärung zu ESWL

Unser weiteres Operationsspektrum:


© Uro-Vital-Zentrum, 2005 - 2017 | Impressum | Disclaimer